Donnerstag, 06 August 2015 10:36

Hyal-System

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Hyal-System --- Flächenbehandlung zur natürlichen Hautverjüngung

Schon nach dem 25. Lebensjahr beginnt die Haut an Spannkraft und Elastizität zu verlieren, auch der Wassergehalt nimmt ab.
Erste äußerlich sichtbare Anzeichen dafür sind so genannte Krähenfüße um die Augen und Lachfalten um die Mundwinkel.
Etwa mit dem 40. Lebensjahr verlangsamen sich wesentliche Energie- und Stoffwechselprozesse in der Haut.
Damit verändert sich auch die Hautoberfläche. Sie wird schlechter durchblutet, schlaffer, spröder und rauer, es bilden sich Fältchen.
Das Unterhautfettgewebe schwindet und auch die Aktivität der Talgdrüsen lässt nach, wodurch die Haut trockener wird.


Die Hautoberfläche wird mit zunehmendem Alter immer dünner. Durch Pigmentierungsstörungen bilden sich schließlich so genannte Altersflecke.


Wesentliche Faktoren, die zu einer vorzeitigen Hautalterung führen :

  •  Häufige Sonnenbäder: Für die vorzeitige Hautalterung ist vor allem ein Bestandteil der UV- Strahlen, die UVA- Strahlen, verantwortlich. Sie dringen bis in die tieferen Hautschichten vor und entfalten dort ihre schädigende Wirkung. Folge sind eine Abnahme der Hautelastizität und frühzeitige Faltenbildung.
  • Nikotin: Durch das Rauchen von Zigaretten werden zahlreiche freie Radikale freigesetzt, die die Haut früher altern lassen.
  • Die Erbanlagen: Die beschriebenen Alterungsprozesse der Haut laufen bei jedem Menschen im Laufe eines Lebens ab. Es gibt jedoch große Variationsbreiten: Manche Menschen haben mit 50 Jahren noch eine Haut wie andere mit 40, andere entwickeln schon mit 25 Jahren erste Fältchen. Dies kann an der genetischen Ausstattung liegen, die jeder Mensch bei seiner Geburt mitbekommen hat. Auf diese Erbanlagen haben Sie durch Ihr Verhalten keinen Einfluss, sie können nicht verändert werden.

Da die Anwendung der natürlichen Hyaluronsäure in erster Linie auf dem Behandlungskonzept der Biorevitalisierung beruht, ist hier ein spezielles Behandlungsverfahren notwendig. Es hat zum Ziel, möglichst hohe Konzentrationen der biologisch aktiven Hyaluronsäure im Gewebe zu erreichen.
Dies ist mit einem speziellen Injektionsverfahren, der so genannten Cross- Link- Technik, möglich.

Die Cross- Link- Technik

  • verleiht der Haut Spannkraft und
  • ermöglicht der natürlichen Hyaluronsäure, sich über eine große Fläche des Gesichts zu verteilen, wo sie ihre bioaktive Wirkung entfalten kann.

Wie häufig muss die Hyaluronsäure injiziert werden?

Wie häufig und in welchen Abständen die natürliche Hyaluronsäure gespritzt werden muss, richtet sich nach Ihrem individuellen Hauttyp. Wenn Ihre Haut noch eine relativ gute Spannkraft hat, so können die Abstände am Anfang etwas größer gewählt werden. Ist die Haut schon relativ schlaff, so sind gerade zu Beginn mehrere Behandlungen in kürzeren Abständen erforderlich.

Die angegebenen Behandlungszyklen sind jedoch nur Anhaltspunkte. Hyal-System® kann ganz variabel eingesetzt werden.
Aufgrund seiner guten Verträglichkeit sind auch häufigere Injektionen möglich. Daher wird Ihr Arzt mit Ihnen vor Beginn der Therapie ein Behandlungsprogramm aufstellen, das speziell auf Ihre individuelle Situation eingeht.

Bin ich nach der Behandlung wieder voll einsatzfähig?

Die Behandlung mit Hyal-System® wird ambulant bei Ihrem Arzt durchgeführt. Sie können danach nach Hause gehen und sind sofort wieder arbeitsfähig.

Wie immer, wenn eine Injektionsbehandlung durchgeführt wird, kann es an den Injektionsstellen zu Schwellungen und/ oder Rötungen kommen. Diese Reaktionen verschwinden jedoch von selbst innerhalb nur weniger Stunden nach der Injektion.

In seltenen Fällen kann es an manchen Einstichstellen auch zu kleinen Blutergüssen kommen. Sie klingen aber ebenfalls innerhalb weniger Tage nach der Injektion ab - auch ohne Behandlung. Solche Blutergüsse können mit einem normalen Tages-Make-up gut kaschiert werden.

Fazit: Die Injektionsbehandlung mit Hyal-System® ist eine sichere Methode. Nach der Behandlung können Sie Ihre Aufgaben in Beruf und Familie sofort wieder in vollem Umfang wahrnehmen.

Welche Risiken gibt es bei dieser Behandlung?

Wenn Sie sich für Hyal-System® entscheiden, dann haben Sie eine gute Wahl getroffen. Die natürliche unvernetzte Hyaluronsäure in Hyal-System® ist sehr gut verträglich, das Risiko für eine Allergie ist sehr gering.

Ist die Injektion sehr schmerzhaft?

Wie jede andere Behandlung auch, bei der mehrere Injektionen verabreicht werden, ist die Therapie mit Hyal-System® nicht ganz schmerzfrei. Die meisten Patienten finden die Behandlung jedoch „gut erträglich“. Doch gerade bei der Schmerzempfindung gibt es individuell sehr große Unterschiede.

Vermutlich wissen Sie selbst am besten, ob Sie eher ein empfindlicher Typ sind oder ob Sie mit den Einstichen der - übrigens sehr dünnen - Nadel gut zurechtkommen.

Auf jeden Fall brauchen Sie aus Angst vor Schmerzen nicht auf diese Therapie zu verzichten!

Es gibt die Möglichkeit, dass Ihnen Ihr Arzt vor den Injektionen ein Gel auf die Haut streicht, das ein lokales Betäubungsmittel enthält, ähnlich wie es beim Zahnarzt eingesetzt wird. Dadurch wird die Schmerzempfindung beim Einstich weitgehend ausgeschaltet.

Fragen Sie Ihren Arzt offen nach dieser Möglichkeit, wenn Sie bei dem Gedanken an die Einstiche ein mulmiges Gefühl haben.


Kann ich mir eine solche Behandlung überhaupt leisten?

Vielleicht hat Sie bisher die Angst vor Kosten davon abgehalten, Ihren Arzt nach der Möglichkeit einer Faltenkorrektur zu fragen. Die vielfältigen Behandlungsverfahren der alternden Gesichtshaut sind preislich sehr unterschiedlich: An der Spitze stehen chirurgische Eingriffe wie z. B. ein Fullfacelifting.

Im Vergleich dazu sind Injektionsbehandlungen relativ „günstig“. Ihre Unsicherheit bezüglich der finanziellen Seite können Sie am besten durch ein offenes Gespräch mit Ihrem Arzt überwinden.

Bei der Therapie mit Hyal-System® können Sie dank der hohen Flexibilität dieser Behandlungsmethode auch auf die preisliche Gestaltung Einfluss nehmen. Nach den initialen Behandlungen ist es möglich, zwischen den Injektionen zur Aufrechterhaltung des Therapieerfolgs etwas mehr Zeit verstreichen zu lassen.

Hier verhält es sich ähnlich wie nach dem Haarfärben: Nach einer Grundfärbung fühlen sich manche nur wohl, wenn sie sehr häufig zum Nachfärben gehen, andere sind auch mit größeren Abständen zufrieden.

Wir beraten Sie gerne.

Gelesen 85 mal Letzte Änderung am Montag, 20 November 2017 10:42

Ähnliche Artikel

Mehr in dieser Kategorie: Botulinum »