Donnerstag, 06 August 2015 10:26

Krebsdiät

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Krebsdiät

Eine Krebsdiät hilft vorsorgen und kann die Heilung unterstützen, sie kann nicht heilen oder den Krebs ganz ausschliessen. Durch eine bewusste Ernährung können die Abwehrkräfte gestärkt werden und ein Heilungsprozeß kann von Anfang an unterstützt werden.

  • Essen Sie mindestens einmal täglich reichlich Obst und Gemüse( Nicht unbedingt roh! Als Rohkost nicht nach 15 Uhr! ).
  • Grüne, gelbe und rote Gemüsesorten enthalten sehr viele Vitamine und Vitalstoffe. Achten Sie nach Möglichkeit darauf, dass Gemüse und Obst der Jahreszeit entsprechen und möglichst aus biologischem Anbau stammen.
  • Zucker und Weißmehl wie auch Produkte daraus enthalten einfache Kohlenhydrate, die arm an Inhaltsstoffen sind und das Immunsystem schwächen. Wertvoller sind Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten.
  • Der Anteil der Fette sollte auf höchstens 30 Prozent des Kaloriengehaltes vermindert werden. Es empfiehlt sich, weniger gesättigte Fette ( z.B. in Butter, Bratfett, Wurst, Fleisch ) als ungesättigte Fette ( z.B. in Öl, speziellen Margarinesorten ) aufzunehmen.
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind gesünder als gesättigte Fette. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren ( z. B. im wertvollen Keimöl, Sonnenblumenöl, Distelöl ) dürfen allerdings niemals erhitzt werden!! Verwenden Sie solche Öle als Salat-Dressing.
  • Essen Sie deutlich weniger Fleisch, nur zwei- bis dreimal die Woche und am besten als Beilage zum Gemüse.
  • Schränken Sie den Verzehr von Gepökeltem ein. Produkte mit Nitritpökelsalz nie erhitzen ( nicht grillen, mit Käse überbacken oder ähnliches ).
  • Meiden Sie Gebratenes und Frittiertes. In hoch erhitztem Fett bilden sich Stoffe, die im Körper aggressiv die Zellen angreifen.
  • Schränken Sie den Alkoholkonsum ein.
  • Meiden Sie Zusatzstoffe wie die Süßstoffe Cyclamat, Saccharin ( ihre krebsfördernde Wirkung ist allerdings umstritten ).
  • Verschimmelte Lebensmittel enthalten hochgiftige krebsfördernde Aflatoxine. Werfen Sie verschimmelte Lebensmittel am besten ganz weg.
Gelesen 53673 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 August 2015 10:33
Mehr in dieser Kategorie: Symbioselenkung »